Dirk Hoke wird neuer CEO von Volocopter 

March 8, 2022
  • Dirk Hoke, ehemaliger CEO von Airbus Defence & Space, wird Volocopter CEO Posten im September 2022 übernehmen
  • Florian Reuter wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch im September verlassen
  • Volocopter hat kürzlich eine Finanzierungsrunde von über 150 Millionen EUR bekannt gegeben und will seine elektrischen Flugtaxi-Services zu den Olympischen Spielen 2024 in Paris anbieten

Bruchsal, 8. März 2022 – Das Advisory Board von Volocopter, dem Pionier der Urban Air Mobility (UAM), gab heute bekannt, dass Dirk Hoke, ehemaliger CEO von Airbus Defence & Space, ab September den CEO und Geschäftsführer Posten von Volocopter übernehmen wird. Hoke folgt auf Florian Reuter, unter dessen Leitung sich Volocopter von einem Fünf-Personen Start-up zu einem globalen Unternehmen mit Einhorn Status und über 500 Mitarbeiter:Innen entwickelt hat.

Hoke verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Führung von großen Technologieunternehmen bei Airbus und Siemens in technischer, strategischer und kommerzieller Sicht. Seine Erfolgsbilanz insbesondere bei Themen der Transformation und Digitalisierung machten ihn zum Wunschkandidaten als Nachfolger Reuters. Volocopter lässt den Traum vom elektrischen Fliegen in Städten wahr werden und will als erster UAM-Entwickler den kommerziellen Markteintritt schaffen.

Quoted Person
Stefan Klocke — Chairman des Advisory Board von Volocopter
“Dirk war klarer Favorit unter den Spitzenkandidat:innen. Unsere Erfolge gepaart mit seiner Erfahrung und Vision für das Unternehmen stärken Volocopters Führungsposition. Gemeinsam werden wir die neue Branche anführen und die kommenden Phasen des Wachstums und der Kommerzialisierung erfolgreich meistern.”

„Die Tatsache, dass wir so einen renommierten Branchenführer gewinnen konnten, spricht Bände über die Qualität unserer Arbeit und unseres Teams. Volocopter ist besser positioniert als je zuvor: Wir fliegen in Städten auf der ganzen Welt, sind mit über 1,5 Mrd. EUR bewertet und haben in Summe 495 Mio. EUR an Kapital eingeworben. Wir haben historische Meilensteine in der Branche gesetzt, die uns zum unangefochtenen Marktführer im Bereich UAM machen. All dies wäre ohne Florians leidenschaftliche Führung in den letzten sieben Jahren nicht möglich gewesen. Wir sind ihm sehr dankbar für seinen außergewöhnlichen Beitrag und lassen ihn nur schweren Herzens gehen. Gleichzeitig respektieren und verstehen wir seine persönliche Entscheidung voll und ganz und freuen uns, ihn als Freund und Anteilseigner in der Volocopter-Familie zu behalten”, sagt Stefan Klocke, Chairman des Advisory Board von Volocopter.

Quoted Person
Dirk Hoke — Zukünftiger CEO von Volocopter
“Kein Unternehmen ist so weit fortgeschritten in der Realisierung dieser innovativen Form der Mobilität wie Volocopter. Elektrische Flugtaxis in die Städte dieser Welt zu bringen, ist die Verwirklichung eines Menschheitstraums, auch meines.”

„Die Erfahrungen, die ich bei Airbus und Siemens sammeln konnte, werden uns helfen, Volocopters führende Marktposition, die unter Florian erreicht wurde, zu monetarisieren. Volocopters Produktpalette, die Zertifizierungsfortschritte, der Teamgeist und der einzigartige Ökosystemansatz geben uns einen klaren Wettbewerbsvorsprung”, sagt Dirk Hoke, zukünftiger CEO von Volocopter.

Reuter wird den Posten des CEO nach einer Übergangsphase im September 2022 auf seinen eigenen Wunsch hin niederlegen. „Ich kenne Dirk seit einigen Jahren und bin überzeugt, dass seine Erfahrung und sein Führungsstil eine ideale Ergänzung für Volocopters Strategie und Unternehmenskultur sind. Genau deswegen hatte ich ihn dem Board als Kandidaten vorgeschlagen”, sagt Florian Reuter, CEO von Volocopter.

Quoted Person
Florian Reuter — CEO of Volocopter
“Es war ein unfassbares Privileg und eine große Ehre, dem Weltklasse Team von Volocopter als CEO zu dienen. Jedem einzelnen ist zu verdanken, dass Volocopter weiterhin führend in der Flugtaxientwicklung ist. Ich bin stolz auf das Team und wünsche Dirk viel Erfolg auf seiner bevorstehenden Volocopter-Reise.”

Volocopter entwickelt seit über einem Jahrzehnt UAM mit einer Familie von elektrisch angetriebenen Fluggeräten, die Passagiere (VoloCity und VoloConnect) oder Güter (VoloDrone) sicher ans Ziel bringen sollen. Es ist das einzige eVTOL Unternehmen weltweit, das sowohl als Herstellungs– als auch als Entwicklungsbetrieb von der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) anerkannt ist.

KONTAKT FÜR PRESSEANFRAGEN
Portrait foto von Helena Treeck
Helena Treeck
+49 15123721517

Über Volocopter    

Volocopter bringt Urban Air Mobility (UAM) in die Megastädte dieser Welt. Wir wollen die Lebensqualität der Menschen in Städten mit einer ganz neuen Art der Mobilität verbessern. Dafür entwickeln wir mit Partnern ein nachhaltiges und skalierbares UAM-Ökosystem inklusive Infrastruktur und Betrieb. 

Volocopters Familie von Fluggeräten bietet Passagieren (VoloCity und VoloConnect) und Gütern (VoloDrone) schnelle, sichere und emissionsfreie Flüge direkt an ihr Ziel. VoloIQ, die Software für das UAM-Ökosystem und digitales Managementsystem, ermöglicht einen sicheren und effizienten Betrieb. 

Als Pionier der UAM-Industrie wird Volocopter kommerzielle Dienste bereits in den nächsten Jahren anbieten. 2011 gegründet, beschäftigt das Unternehmen über 500 Mitarbeiter:innen in Deutschland und Singapur und absolvierte über 1000 erfolgreiche öffentliche und private Testflüge. Volocopter hat in Summe über € 495 Millionen Kapital von Investoren wie Geely, WP Investment, die Mercedes-Benz-Group, DB Schenker, BlackRock u. a. eingesammelt. www.volocopter.com

iconbutton-90px iconbutton-90px iconbutton-90px copy iconbutton-90px Pagination/mouse-follow/left Pagination/mouse-follow/right Pagination/mouse-follow/right-up